Name: Steve Gruhn Jahrgang: 1983 Wohnort: Halle (Westf.) Beruf: Abteilungsleiter Produktion Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? Interessiert hat mich Triathlon schon einige Zeit, der erste Schritt war dann der Infoabend des Yes we Can Kurs, bei dem ich beschlossen habe, direkt dem Verein beizutreten. Generell habe ich schon einige Lauf- und Radkilometer in den letzten Jahren gesammelt allerdings ist das Schwimmen „Neuland“ für mich. Was sind Deine sportlichen

Name: Matthias Maag Jahrgang: 1984 Wohnort: Bielefeld Beruf: Softwareentwickler/Systementwickler MES Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? Nachdem ich schon in der Grundschule den Ausdauersport für mich entdeckt hatte, bin ich neben dem Laufen mit dem Rettungsschwimmen angefangen und darüber dann zum Triathlon gekommen und in meiner Jugend für TriSpeed Marienfeld gestartet. Die letzten 10-12 Jahre bin ich dann beruflich bedingt nur ab und zu gelaufen oder geschwommen. Durch

Name: Jan Ehlert Jahrgang: 1977 Wohnort: Berlin und Gütersloh Beruf: Ingenieurwesen und Architektur Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? α: Bin als Kind im Leistungssport mit dem Schwimmen in Berlin groß geworden. Hab es zwischenzeitlich vergessen, aber fühlte mich dem Wassersport schon immer auf jegliche Art hingezogen (Segeln, Tauchen, Schwimmen). Seit letztem Jahr trainiere ich wieder aktiv an meiner Körperhaltung und Ausdauer für die nächsten Wettkämpfe. β: Gerade eben

Name: Sina Kleen Jahrgang: 1992 Wohnort: Bielefeld Beruf: Studentin Gesundheitswissenschaften Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? Ich würde sagen glückliche Fügung. Wasser war schon immer mein Element; seit ich vier Jahre alt bin, bin ich fast durchgängig im DLRG Steinhagen geschwommen. Nach einem erfolgreichen ersten Marathon-Finish beim Berlin Marathon 2019, war der nächste Plan eine halbe Ironman-Distanz – gedacht – angemeldet – erstes Rennrad gekauft. Durch ein Segel-Wochenende, auf

Name: Tobias Stöppel Jahrgang: 1987 Wohnort: Gütersloh Beruf: Softwareentwickler Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? Meinen ersten Triathlon habe ich 2015 in einer Staffel mit zwei Freunden bestritten. Die Idee kam uns in einer Bierlaune nach einem 10km-Lauf. Richtig mit dem Triathlonfieber habe ich mich aber im darauffolgenden Jahr angesteckt, als ich mich für die Volksdistanz in Bielefeld gemeldet hatte. In relativ kurzer Zeit bin ich dann über die

28

Dez 2019

100 x 100

19 motivierte und gut gelaunte Tri-Teamer stellten sich heute der 100×100 Challenge. Um es vorweg zu nehmen: Vier davon hatten am Ende tatsächlich 10 Kilometer auf der Uhr stehen! Respekt!!! Und herzlichen Glückwunsch an Sarah Simm, die als erste „ins Ziel“ kam, dicht gefolgt von Sina Kleen, Hendrik Selinger und Dominik Bahr! Die meisten schwammen 3.000 bis 7.000 Meter, so dass das Tri-Team insgesamt 110.000 Meter sammelte! Das ist eine

Name: Benjamin Bruns Jahrgang: 1987Wohnort: Celle Beruf: Ingenieur Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? Zum Triathlon kam ich über finnische Arbeitskollegen, welche mich im Rahmen eines Mountainbike-Wochenendes zur Teilnahme an der Vätternrundan überredet haben. Nach Kauf eines Rennrades und erfolgreicher Teilnahme haben besagte böse Mächte Ihren durchtriebenen Plan weiter vollzogen und mir auch noch das Laufen und Schwimmen näher gebracht…. Die Mitgliedschaft im 1. Tri-Team ist

Name: Julia Böttchers Jahrgang: 1991Wohnort: Bielefeld Beruf: Laborfachkraft, gelernte Chemikerin Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? Vom Triathlon selbst konnte mein Lebensgefährte Mario mich begeistern. Nach zuerst nur Support bei Wettkämpfen wollte ich es 2019 dann selbst ausprobieren. Bei den Zeitzeitläufern Bielefeld war ich vorher schon im Bereich Laufen aktiv und von Kindesbein an im DLRG (OG Paderborn), später Rettungsschwimmerin und Ausbildungshelferin. Da war es am

Name: Daniel Buchwald Jahrgang: 1981Wohnort: Bielefeld Beruf: Konstrukteur Elektrotechnik Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? 2009 wurde ich beim Schwimmen angesprochen, ob ich nicht Lust hätte, mal Triathlon auszuprobieren, seither lässt mich der Sport nicht mehr los. Der Kontakt zum 1. Tri-Team ist über Eike zustande gekommen, der immer einen lockeren Spruch als Einpeitscher beim Dalkeman parat hat. Was sind Deine sportlichen Ziele? Aufstellen einer persönlichen

Name: Maria Lübbert-Horn Jahrgang: 1967Wohnort: Rheda-Wiedenbrück Beruf: Erzieherin Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen? Nachdem ich einige Jahre komplett dem Laufsport gewidmet habe, musste ich aufgrund von Verletzungen vor rund zwei Jahren mein Training umstellen. Ich bin weniger gelaufen und dafür mehr geschwommen und Rad gefahren. Da war dann der Weg zum ersten Volkstriathlon auch nicht mehr weit. Den habe ich dann 2017 in Harsewinkel gemacht.